Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Infusions-Therapie

Die Infusions-Therapie (lat. infundere, infusus: hineingießen) oder auch Flüssigkeitstherapie bezeichnet die kontinuierliche Verabreichung von Flüssigkeiten zu medizinischen Zwecken. Eine Infusion von Blutkonserven wird als Transfusion bezeichnet.

Ziele der Infusions-Therapie:

  • Medikamentengabe: Genau dosierte Verabreichung von Arzneimitteln direkt in den Blutkreislauf
  • Makro- und Mikronährstofftherapie (Vitalstofftherapie): Prävention und Therapie mit Makro- und Mikronährstoffen (Nährstoffe, Vitalstoffe)

Die Infusions-Therapie wird bei akuten  Rückenschmerzen eingesetzt. Hierbei erfolgt eine hochdosierte  Schmerzinfusion die in wenigen Minuten Ihre Wirkung erreicht. Diese erfolgt in der Regel einmalig im Rahmen eines akuten Schmerzanfalles.

Zusätzlich bieten wir bei Fibromyalgie-Patienten eine Infusionstherapie an, welche  3 mal im Abstand von einer Woche erfolgt.

Die Infusions-Therapie ist aus dem klinischen Alltag heute nicht mehr weg zu denken. Sowohl in der Notfallmedizin, als auch in der Arztpraxis, wird sie angewendet.

Sie hilft den Patienten gesund zu werden bzw. zu bleiben.