Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie macht sich die Wirkungen von Strom auf den menschlichen Körper zu Nutze.

Je nach Grund der Elektrotherapie werden entweder einzelne Körperpartien oder auch mehrere Körperteile behandelt. Die Intensität des Stromes und die Dauer des Stromreizes werden individuell festgelegt.

Hauptanwendungsgebiete der Elektrotherapie sind:

Wirbelsäule und Gelenke

  • Degenerative Gelenkerkrankungen
  • Entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Arthritis (Gelenksentzündung)
  • Lumbago (Hexenschuss)
  • Stumpfe Verletzungen von Gelenken
  • Arthrose (Verschleißerscheinungen) an Gelenken und Wirbelsäule

Muskeln, Bänder, Sehnen

  • Behandlung von gelähmten Muskeln
  • Muskelschmerzen (Myalgien)
  • Muskelverspannungen
  • Arthroseschmerz
  • Schmerzhafte Schultersteife
  • Sehnenreizungen (Tendinosen)
  • Stumpfe Verletzungen von Muskeln
  • Thrombosevorbeugung
  • Verhütung von Muskelabbau während einer Ruhigstellung
  • Verhütung des Muskelabbaus bei vorübergehenden Lähmungen

Nerven

  • Nervenwurzelreizsyndrome an Armen und Beinen – z. B. Ischialgie

Je nach Art des Stromes und Frequenz kann die Elektrotherapie entweder entspannend oder kontraktionsfördernd auf die Muskulatur wirken, wodurch diese Behandlung vielseitig einsetzbar ist.