Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Bei radialen Stoßwellen handelt es sich im Prinzip um niederenergetische Druckwellen, die im einwirkenden Gewebe oberflächlich eine Energie erzeugen.

Durch Absorption dieser Energie werden  im Körper Heilungsprozesse auf natürlichem Weg beschleunigt und aktiviert. Durch Freisetzung körpereigener Anti-Schmerzhormone kann eine wirksame Schmerzreduktion erreicht werden, so dass die Zielrichtung der Behandlung, und damit die gewünschte positive Beeinflussung die Beseitigung der Schmerzursache durch Anregung des Zellstoffwechsels ist.

Da die Wirkung der radialen Stoßwellen sich in Bereich der Hautoberfläche und  in dem darunter liegendem Binde- und Muskelgewebe flächig verteilt, besitzen sie eine geringe Eindringtiefe. Daher kommen auch nur ganz bestimmte orthopädische Diagnosen  für die radiale Stoßwellentherapie mit gutem Erfolg zum Einsatz, insbesondere  Erkrankungen  die mehr in der Oberfläche liegen.  Gute Behandlungsindikationen sind  Muskelschmerzen, Muskelverhärtungen oder  Sehnenleiden.

Dadurch dass die radialen Stoßwellen vom niederenergetischem Charakter sind handelt es sich um ein sehr schonendes Behandlungsverfahren.

In unserer Praxis wird nach der Stoßwellenbehandlung immer im Anschluss eine Vibrationstherapie durchgeführt.  Durch die  hochfrequente Vibrationsmassage wird  das Weichgewebe, Bindegewebe und die Muskulatur großflächig behandelt und aktiviert. Sie wird als wohltuend empfunden.